Glossar

Bitte wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Wortes:


Wertpapierkennnummer (WKN)

Die Wertpapierkennnummer (WKN) ist eine sechstellige Kennziffer, die zur klaren Identifikation von Wertpapieren dient. Alle an den deutschen Börsen gehandelten Werpapiere sind mit einer WKN ausgestattet. Im Jahr 2003 wurde die WKN jedoch durch die ISIN ersetzt, um somit eine weltweite Standardisierung herbeizuführen.


Wagnisfinanzierung
Wagniskapital
Wandelanleihe
Wandelgenussscheine
Wandelschuldverschreibung
Warrant
Wertpapier
Wertpapierdepot
Wertpapierfonds
Wertpapierkennnummer (WKN)
Wertpapierleihe
Wertpapiersammelbank
Working Capital

Gündel & Katzorke
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

+49 551 789 669 0
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Zur Erfassung statistischer Nutzungsdaten verwendet diese Webseite Cookies. Sie können der Erhebung ihrer Daten jeder Zeit auf der Seite Datenschutzhinweis widersprechen.