Glossar

Bitte wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Wortes:


Genussrecht

Ein Genussrecht ist ein schuldrechtliches Kapitalüberlassungsverhältnis. Der Genussrechtsinhaber stellt dem Genussrechtsemittenten das Genusskapital zur Verfügung. Dafür erhält er eine gewinnabhängige Dividende. Begriff und Inhalt der Genussrechte sind gesetzlich nicht definiert und bieten daher vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Im Unterschied zur Aktie beinhalten sie keine Mitgliedschaftsrechte. Bei den Kreditinstituten werden Genussrechte gemäß § 10 Abs. 5 Kreditwesengesetz als haftendes Eigenkapital anerkannt, wenn die Mittel mindestens für fünf Jahre zur Verfügung gestellt worden sind. Bei den Aktiengesellschaften ist die Ausgabe von Genussrechten gemäß § 221 Abs. 3 AktG an eine Dreiviertelmehrheit der Hauptversammlung gebunden. Gemäß § 221 Abs. 4 AktG steht den Aktionären ein Bezugsrecht zu.


Garantiefonds
Geldmarktfonds
Gemischter Fonds (Mischfonds)
Genehmigtes Kapital
Genussrecht
Genussschein
Geregelter Markt
Geschäftsjahr
Geschäftswert
Geschlossene Fonds
Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co. KG (GmbH & Co. KG)
Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Gesellschafterversammlung
Gesellschaftsvertrag
Gewinn
Gewinnabführungsvertrag
Gewinnanteilsschein
Gewinnausschüttung
Gewinnbeteiligung
Gewinnrücklagen
Gewinnschuldverschreibung
Gezeichnetes Kapital
Girosammelverwahrung
Globalurkunde
Going Public
Greenshoe
Grundkapital

Gündel & Katzorke
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

+49 551 789 669 0
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Zur Erfassung statistischer Nutzungsdaten verwendet diese Webseite Cookies. Sie können der Erhebung ihrer Daten jeder Zeit auf der Seite Datenschutzhinweis widersprechen.