Glossar

Bitte wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Wortes:


Freiverkehr (Open Market)

Das Handelssegment „Freiverkehr“ der Frankfurter Wertpapierbörse wurde im Oktober 2005 in „Open Market“ umbenannt. Es ist neben dem „Amtlichen Markt“ („Amtlichen Handel“) und „Geregelten Markt“ das dritte gesetzlich reglementierte Marktsegment. Der Freiverkehr ist jedoch kein amtliches, sondern ein privatrechtlich organisiertes Segment. Die Bedingungen zur Zulassung zu diesem Marktsegment sind nicht so streng wie für den Amtlichen oder Geregelten Markt. Im weiteren Sinne wird auch der unregulierte, außerbörsliche Handel bisweilen als Freiverkehr bezeichnet.


Feindliches Übernahmeangebot
Festverzinslich
Festverzinsliche Wertpapiere
Finanzanlagen
Finanzberater
Finanzderivat
Finanzdienstleister
Finanzdienstleistungen
Finanzdienstleistungsinstitut
Finanzierung
Finanzierungskosten
Finanzierungsquellen
Finanzinnovationen
Finanzinstrument
Finanzinvestition
Finanzkommissionsgeschäft
Finanzmarkt
Finanzportfolioverwaltung
Finanzunternehmen
Fixed Rate Notes
Floated Rate Notes
Fonds
Fondsgesellschaft
Fondsmanager
Fondspicking
Fondsvermögen
Freiverkehr (Open Market)
Fremdfinanzierung
Fremdkapital
Fund of Funds
Fungibilität
Futures

Gündel & Katzorke
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

+49 551 789 669 0
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Zur Erfassung statistischer Nutzungsdaten verwendet diese Webseite Cookies. Sie können der Erhebung ihrer Daten jeder Zeit auf der Seite Datenschutzhinweis widersprechen.