Glossar

Bitte wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Wortes:


Endschädigungseinrichtung für Wertpapierhandelsunternehmen (EdW)

Die Organisation soll besonders Kleinanlegern einen Mindestschutz vor einem möglichen Verlust ihrer Ansprüche aus Wertpapiergeschäften bieten. Die Höhe der Entschädigung beträgt pro Gläubiger bis zu 90 Prozent der Forderungen aus Wertpapiergeschäften oder maximal 20.000 Euro. Ein Entschädigungsanspruch besteht nicht, soweit Gelder nicht auf die Währung eines EU-Mitgliedstaates oder auf Euro lauten. Alle in Deutschland zugelassenen Wertpapierhandelsunternehmen sind grundsätzlich der Entschädigungseinrichtung zugeordnet.


E-Geld-Geschäft
EBIT
EBITDA
Effekten
Effektengeschäft
Effektive Stücke
Eigene Aktien
Eigenemission
Eigenfinanzierung
Eigenhandel
Eigenkapital
Eigenkapitalfonds
Eigenkapitalquote
Einlagengeschäft
Einlagensicherung
Einmaleinlage
Emission
Emissionsbank
Emissionsgeschäft
Emissionsinstitut
Emissionskonsortium
Emissionskosten
Emissionskurs
Emissionsprospekt
Emissionsvolumen
Emittent
Endfällige Anleihe
Endschädigungseinrichtung für Wertpapierhandelsunternehmen (EdW)
Entry Standard
Equity
Equity Fund
Equity Kicker
Equity Story
Ergebnisbeteiligung
Erlaubnisverfahren
Erneuerungsschein
Ethik-Fonds
EURIBOR
Exit
Exitkanäle

Gündel & Katzorke
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

+49 551 789 669 0
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Zur Erfassung statistischer Nutzungsdaten verwendet diese Webseite Cookies. Sie können der Erhebung ihrer Daten jeder Zeit auf der Seite Datenschutzhinweis widersprechen.