Gesetz zu angemessener Vorstandsvergütung tritt in Kraft

  • Kategorie: Newsletter

21. Juli 2009 | Das am 25.06.2009 vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Angemessenheit von Vorstandsvergütungen tritt nun in Kraft.

Ziel des Gesetzgebers ist es, die Anreize bei der Vorstandsvergütung dahingehend zu verändern, dass künftig nicht mehr kurzfristiger Erfolg einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung vorgezogen wird.

Zu den wichtigsten Regelungen gehört, dass Aktienoptionen als Bestandteil der Vorstandsvergütung frühestens nach vier Jahren eingelöst werden können. Die Vergütung der Vorstände muss sich an branchen- und landesüblichen Gehältern orientieren und an die Leistung des Vorstandes gebunden sein. Bei Haftungsversicherungen für Vorstände wird eine Selbstbeteiligung eingeführt.
Auch auf die Aufsichtsräte kommen neue Pflichten zu: Von nun an muss der gesamte Aufsichtsrat über die Vorstandsvergütung entscheiden und darf diese Aufgabe nicht mehr an ein Gremium delegieren, bei einer Verschlechterung der Unternehmenslage kann er die Vergütung verringern. Setzt der Aufsichtsrat eine unangemessene Vergütung fest, macht er sich schadensersatzpflichtig.

Ein Wechsel von ehemaligen Vorständen in den Aufsichtsrat ist nun frühestens nach einer Karenzzeit von zwei Jahren möglich. Falls die Wahl auf Vorschlag von Aktionären erfolgt, die mindestens 25 Prozent der Stimmrechte halten, muss keine Karenzzeit eingehalten werden – eine Ausnahme, die Familienunternehmen im Blick hat.



ältere Artikel


So erreichen Sie uns direkt!

Kanzlei Gündel & Kollegen

Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0551-789669-0
E-Mail: info@gk-law.de

Überzeugen Sie sich selbst. Ein erstes, unverbindliches Gespräch ist bei uns kostenfrei. Wir freuen uns auf Sie.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Notwendige Cookies
Statistische Cookies
Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
www.gk-law.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Statistische Cookies

Erlauben Sie anonyme Nutzungsstatistiken, damit wir unser Angebot verbessern können.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden