Europäische Finanzaufsicht nimmt Formen an

  • Kategorie: Newsletter

09. September 2009 | Die Europäische Kommission plant die Gründung einer Bankenaufsicht mit weitereichenden Kompetenzen.

Die so genannte European Banking Authority (EBA) soll 2011 ihre Arbeit aufnehmen, wird aber die nationale Bankenaufsicht nicht ablösen, sondern nur dann tätig, wenn die nationalen Akteure ihren Aufgaben nicht mehr gerecht werden können. Dabei reichen die Kompetenzen der EBA bis hin zu direkten Eingriffen in das Marktgeschehen, jedoch unter der Nebenbedingung, dass Auswirkungen auf die finanziellen Verantwortlichkeiten der Mitgliedsstaaten ausbleiben.

Die EBA übernimmt damit einen Part in der geplanten EU-Finanzaufsicht. Sie soll dabei von der Versicherungsaufsicht European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) und der Börsenaufsicht European Securities and Markets Authority (ESMA) unterstützt werden. Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) soll nach den Plänen der Kommission ein Systemrisikorat zur Überwachung der Finanzmarktstabilität installiert werden.



ältere Artikel


So erreichen Sie uns direkt!

Kanzlei Gündel & Kollegen

Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0551-789669-0
E-Mail: info@gk-law.de

Überzeugen Sie sich selbst. Ein erstes, unverbindliches Gespräch ist bei uns kostenfrei. Wir freuen uns auf Sie.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Notwendige Cookies
Statistische Cookies
Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
www.gk-law.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Statistische Cookies

Erlauben Sie anonyme Nutzungsstatistiken, damit wir unser Angebot verbessern können.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden