Crowdlending:

  • Kategorie: Aktuelles, Newsletter

23. November 2015 | In einem Auslegungsschreiben stellt die BaFin die aufsichts- und prospektrechtlichen Anforderungen an Internet-Dienstleistungsplattformen dar.

Auslegungsschreiben zum Crowdlending

In dem Auslegungsschreiben vom 09. Oktober 2015 zur öffentlichen Vermittlung von Darlehen über Internet-Dienstleistungsplattformen befasst sich die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit den beiden in Deutschland anzutreffenden Crowdlending-Geschäftsmodellen. Schwerpunktmäßig werden dabei die prospektrechtlichen Anforderungen und etwaige Erlaubnispflichten der Plattformbetreiber nach dem Kreditwesengesetz (KWG) und dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) erläutert.

Das bisherige Merkblatt zur Erlaubnispflicht der Betreiber und Nutzer einer internetbasiserten Kreditvermittlungsplattform gilt auch weiterhin.



ältere Artikel


So erreichen Sie uns direkt!

Kanzlei Gündel & Kollegen

Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0551-789669-0
E-Mail: info@gk-law.de

Überzeugen Sie sich selbst. Ein erstes, unverbindliches Gespräch ist bei uns kostenfrei. Wir freuen uns auf Sie.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern und Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu

Notwendige Cookies
Statistische Cookies
Akzeptieren Einstellungen bearbeiten
www.gk-law.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies in unseren Cookie-Richtlinien.

­

Notwendige Cookies

Ohne diese Cookies können die von Ihnen angeforderten Dienste nicht bereitgestellt werden.

Statistische Cookies

Erlauben Sie anonyme Nutzungsstatistiken, damit wir unser Angebot verbessern können.

Cookies, die wir auf dieser Website verwenden