­

Aktien

Grundlagen der Ausgestaltung von Aktien

Bei der Aktie handelt es sich um eine typischerweise kapitalmarktorientierte Möglichkeit der Unternehmensfinanzierung, die ausschließlich Unternehmen in der Rechtsform der Aktiengesellschaft (AG) oder der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) vorbehalten ist.

Die Einzelheiten, der mit einer Aktie verbundenen Rechte und Pflichten sind in dem deutschen Aktiengesetz geregelt. Insoweit ist bei den Ausgestaltungsmöglichkeiten der Aktien zwischen börsennotierten Aktien und nicht börsennotierten Aktien zu unterscheiden, denn bei nicht börsennotierten Aktien können die Stimmrechte weitgehend eingeschränkt werden.

Eine Börsennotierung im gesetzlichen Sinn liegt nur bei einer Notierung der Aktien im Amtlichen Markt oder Geregelten Markt vor. Dagegen sind in den Freiverkehr (z.B. Entry Standard, Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse) einbezogene Aktien keine börsennotierten Aktien im eigentlichen Sinn.

Form und Mindestbeträge von Aktien

Gündel & Katzorke
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

+49 551 789 669 0
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr